Wer hätte das gedacht, dass sich dieses fettige Zeug an meinem Körper so festhält. Verschwinde Fett, gib die Sicht auf meinen Traumkörper frei. Aber es ist eben kein Wunder, wenn man so ein Schreibtischtäter wie ich ist. Und dann noch diese depressive Jahreszeit! Ich dachte, der Winter hätte sich längst mal das Leben genommen, aber nein. Er kommt immer wieder. Geh sterben und zieh mich nicht immer mit runter. Ich habe das Gefühl, irgendwo im Keller zu sitzen.

Weiter lesen »

Es ist kein Geheimnis, dass ich nach meiner dritten Tochter nicht mal annähernd dem hiesigen Schlankheitsideal entspreche. Nach meinen beiden ersten Töchtern stellte sich der Rückwärtstrend (nicht) ganz ohne mein Zutun von allein ein. So wie es vielen anderen glücklichen Frauen geht. Rückblickend habe ich bewußter und gesünder gegessen und Sport gemacht, allerdings nicht so dramatisch wie dann oft empfohlen wird. Ein bißchen Waschbeckengymnastik und einmal die Woche ins Fitnessstudio (meist Workout zur Straffung und Muskelaufbau).

Weiter lesen »

Auch auf die Gefahr hin, dass meine geneigte Leserschaft sich dünn macht (haha-schönes Wortspiel)-ich bin ganz schön dick geworden nach dem letzten Kind und langsam wirds peinlich. Ich höre das Getuschel hinter meinem Rücken und sehe die entsetzten Blicke von Bekannten und Freunden, die mich lange nicht gesehen haben-Ja-ich bins und wer mich lieb hat, bekommt gleich noch etwas mehr von mir…

Weiter lesen »