Letztens sah ich Werbung im Fernsehen vom Havelland TV und freute mich ehrlich, dass das Havelland Tv Internetfernsehen jetzt gestartet ist. Wir haben keinen Kabelanschluss und müssen seit unserem Wegzug aus Rathenow auf die Beiträge des Havelland TV verzichten. Die liefen bei uns manche Vormittage trotz etlicher Wiederholungen und teilweise dröger Beiträge in Dauerbeschallung. Ich persönlich fand die Beiträge witzig, unterhaltsam und teilweise beruhigend. Man freute sich über das ein oder andere bekannte Gesicht und einige interessante Informationen zu aktuellen Geschehnissen.

Aber es gibt nun mal auch das Internet, von dem bekannt sein sollte, dass es sich zunehmender Beliebtheit erfreut und dessen Wirkung regional und auch überregional nicht zu unterschätzen ist. Ein ausgereifter Firmenauftritt ist Gold wert und gerade bei einem Medium wie dem Fernsehen sehe ich den Bezug zum Internet gerade aufdringlich sich anbietend. Ein Klick auf Havelland Tv läßt mich die Gruselbilder des letzten Horrorfilms schnell vergessen. Es springt mich gleich mal zur Begrüßung eine Tricolor-Augenblindmach-Seite an. Aber gut zentriert ist ja schon der Button Internetfernsehen zu sehen. Schnell klicken-neues Fenster und mein Mediaplayer bemüht trotz DSL erst mal eine Runde meine Zeit mit Puffern. Wie, denke ich-gar keine Übersichtsseite über verschiedene Beiträge? Nee, es ist derzeit ein einziger Beitrag und dann noch aus Falkensee. Nüscht gegen Falkensee (hallo Suzi), aber interessiert mich nun nicht wirklich.

Ganz ehrlich, das sind ja Zustände wie auf einer Beschäftigungsstunde für Internet-Dummies. Und im Gästebuch lese ich: Tolle Seite, weiter so. Für den Satz gab es bestimmt einen Haufen Geld, also liebes Havelland TV-Team für einen guten Preis schreib ich Euch einen 150 Wörter Artikel mit Keywords. Die Nutzerfreundlichkeit ist vielleicht gut gemeint, aber nicht gut gemacht. Es geht grundsätzlich eine neue Seite auf, ich finde kein Programm, keine augenberuhigende Seite und hab einfach nur Kopfschmerzen. Allerdings sind die Informationen nicht so schlecht, dass ich mich jetzt hier zu rhetorischen Wortüberschlägen hinreißen lassen könnte.

Ich weiß, dass die Seiten schon ewig so aussehen und finde sie als Normal-User einfach nur schlecht und würde mich sehr freuen, wenn ein netter mit dem Zeitgeist mitgehender Internetjüngling Havelland TV mal unter die virtuellen Arme griffe. Da geht doch bestimmt noch was. Und ganz ehrlich, diese Seite schreit förmlich nach einem Blog, denn das Team ist ja sehr aktiv und holt sogar Werbeaufträge herein (die sie unmöglich über diese Seiten bekommen haben). Schast mei tu SSens.

Kleines Update! Es gibt nach wie vor das Azubi-Projekt des Förderverein für regionale Entwicklung e.V., bei dem man sich die Webseite kostenlos erstellen lassen kann.

3 Kommentare

JTG schrieb am 6. Dezember 2010 @ 15:14

Ich wußte gar nicht, dass das Havelland TV eine Internetversion hat – wo findet sich denn ein Link dorthin? Können Sie den noch nachlegen?

Kaddi schrieb am 6. Dezember 2010 @ 17:46

Hallo JTG!
Der Link ist gleich im ersten Satz versteckt. Gern auch hier noch mal:
http://www.havellandtv.de/
Ganz schlimm, immer noch… LG Kaddi

Rebell schrieb am 14. Dezember 2013 @ 8:23

Tolle Homepage, gut Aufmachung wunderschöne Bilder.
Ich wünsche allen eine Stressfreie Adventszeit.
Und Frohe , schön Feiertage von den Silberseen bei Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, wo auch sonst!
Wer meine Heimat kennenlernen möchte!
Oder auf: karnickelhausen.de

Kommentar abgeben